virtuelles Spielzeugmuseum der 50er - 70er Jahre
Startseite
Puppenhäuser 50er
Puppenhäuser 70er
Spielzeug 50er Jahre
Kaufläden-nach-1945
Ausstellungen
Puppenhäuser älter
Miniaturismus / 1:12
modern dollhouses
Design
Mit anderen Augen
Erinnerungen / Fotos
Astrid Lindgren
Blyton - 5 Freunde
Spardosen
Parkhäuser
Fernsehspiele
Kinderpost - Spiele
Blechküchen
Spielzeug-Mixer
Puppengeschirr
paper dolls 50s
Verkehrsspiele
Weltraumspiele
DDR-Spielzeug
Gästebuch Archiv
Gästebuch /Guestbook
Sammelphilosophie
Häufige Fragen/FAQ
Impressum / Kontakt

 

Falls ich die Möglichkeit habe, beantworte ich Fragen gerne - und bin auch jederzeit interessiert an Anregungen und konstruktiver Kritik.
 
Vorab einige Antworten auf häufig gestellte Fragen:

 
PREISE
Ich beantworte grundsätzlich keine Anfragen zu dem (vermeintlichen) Wert von Objekten!
Zum einen bin ich nun einmal Sammler und kein Händler, zum anderen gibt es im Zeitalter der Internet - Auktionen solch eklatante Preisunterschiede, dass ich mich zu keiner seriösen Einschätzung in der Lage sähe, selbst wenn ich es wollte. So habe ich beispielsweise erlebt, dass ein Puppenhaus eines bestimmten Herstellers für 3 Euro versteigert wurde, ein von Bauart und auch Erhaltungszustand vollkommen identisches Haus nur vier Wochen später jedoch sage und schreibe 201 Euro brachte.
Weiteres Beispiel: Im Wettstreit um eine Puppenhausküche in Resopal-Optik schaukelten sich vor einiger Zeit zwei Bieter mit offensichtlich viel zu viel Geld in der Tasche auf unglaubliche 320 Euro hoch. Ein gutes halbes Jahr später war genau die gleiche (!) Küche für 12,02 Euro zu haben! Was sollte ich also für eine Auskunft geben, wenn mich jemand nach dem "Verkaufs -Wert" eines Puppenhauses oder Möbeln dieses Typs fragen würde?
Da es sich mit vielen anderen Sammelobjekten ähnlich verhält, bitte ich um Verständnis, dass ich entsprechende Anfragen ignoriere.
 

VERKAUF
Ich verkaufe grundsätzlich nichts aus der Sammlung!
 
 
NEUERWERBUNGEN
Wenn jemand meinem Museum etwas schenken mag, freue ich mich sehr und stelle die Sachen dann in der Regel auch online - gerne mit dazugehörigen persönlichen Erinnerungen, aber das ist keine Bedingung. - Grundsätzlich bin ich auch an Ankäufen interessiert, bitte Bilder mit dazugehörigen Preisvorstellungen schicken. Aber bitte keine utopisch hohen Erwartungen haben - meine finanziellen Möglichkeiten sind arg begrenzt.
Bei dieser Gelegenheit: Sponsoren / Mäzene / Unterstützer zum Erhalt dieser Seiten (sowie meiner Seiten von wirtschaftswundermuseum.de ) sind herzlich willkommen;-)

 
SPIEL - UND BASTELANLEITUNGEN
Aus Platzgründen habe ich einen Großteil meiner Objekte in Kisten verpackt und eingelagert - daher das "virtuelle Museum". Ich bitte um Verständnis, dass der Aufwand, einzelne Spiele oder Baukästen herauszusuchen, um die entsprechende Anleitungen zu kopieren, im Normalfall einfach zu groß ist.
 

 
FÜR WEITERE, bis hierhin nicht beantwortete Fragen, stehe ich per E-Mail gerne zur Verfügung. Manchmal - insbesondere wenn ich mich in der Vorbereitungsphase von Ausstellungen befinde und alles drunter und drüber geht - komme ich aber einfach nicht dazu. Dann bitte nicht böse sein...